Kroenung1701

Historie

Der Königlich Preußische Orden zum Schwarzen Adler wurde als Ritterorden am 17. Januar 1701 in Königsberg gegründet. Er hatte zunächst die begrenzte Mitgliederzahl von 30 Adligen und war somit eine Gemeinschaft der höchsten Köpfe Preußens.

Neben anderen Insignien wurde ein Orden verliehen, der Schwarze Adler Orden. Damit wurden herausragende Persönlichkeiten aufgrund besonderer Verdienste ausgezeichnet.
 

Insbesondere waren dies neben zahlreichen Königen, Prinzen, Fürsten und Herzögen auch

- Kaiserin Victoria,
- Katharina die Große,
- Napoleon 1,
- König von Siam Chulalongkorn,
- Wilhelm und Alexander von Humboldt,
- Ismail Pascha,
- Muzaffar ad-Din Schah, oder
- Kaiser Yoshihito u.a.

Gardestern0
ordensuniform (um 1800)
kapitelsitzung

 

Daraus wird schon damals die moderne Philosophie des Adlerordens, Aufnahme von Frauen, Toleranz zu anderen Religionen und die Würdigung herausragender Persönlichkeiten und deren Verdienste deutlich.